Öffentliche Veranstaltung zum Parken in Innenstadt und Fleischervorstadt

Die neusten Zahlen zur Parksituation in der Greifswalder Innenstadt und Fleischervorstadt liegen vor. Die GRÜNE Bürgerschaftsfraktion möchte darüber nicht nur in den politischen Gremien reden, sondern auch die betroffenen Bürger_innen zum Mitreden einladen. Daher plant sie für den 29. Juni eine öffentliche Veranstaltung zu dem Thema.

Die Parkstrategie in Innenstadt und Fleischervorstadt sollte auf breite Füße gestellt werden.
Die bündnisgrüne Bürgerschaftsfraktion ist sehr erfreut, dass jetzt aktuelle Zahlen zum Parkraum und zum Parkverhalten in diesen beiden Stadtteilen vorliegen.
Dies war eine ihrer grundlegenden Forderungen im Rahmen der Fortschreibung des ISEK für Innenstadt und Fleischervorstadt im vergangenen Jahr. Ihr wurde nun durch die Greifswalder Parkraumgesellschaft (GPG) und die Ingenieurplanung Ost (IPO) sehr rasch und umfänglich Rechnung getragen.

Nach Ansicht der Fraktion genügt es jedoch nicht, die neuen Zahlen zum Parkraum in diesen Stadtteilen in politischen Gremien vorzustellen. Die betroffenen Anwohner/-innen, aber auch die Pendler/-innen müssen die Möglichkeit bekommen, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.
Daher wird die Bürgerschaftsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN eine öffentliche Veranstaltung zum Parkraum Innenstadt und Fleischervorstadt anbieten.
Am Mi., den 29. Juni werden auf Einladung der Fraktion Mitarbeiter von IPO die Zahlen noch einmal vorstellen und gemeinsam mit dem Geschäftsführer der GPG, Detlef Borchert, für Fragen zur Verfügung stehen.
Die Bündnisgrünen wollen zuhören und Ideen der Betroffenen zur Lösung der angespannten Parksituation in den Wohnvierteln diskutieren und mitnehmen.

 

Kategorie

Aktuelles Bürgerschaft Greifswald Greifswald