08.11.2018

Landrat in die Pflicht nehmen, Alleen erhalten!

Der Landwirtschaftsminister Till Backhaus mahnte anlässlich der 14. Alleentagung in Güstrow den sorgsamen Umgang mit den Alleen unseres Landes an.

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN-Forum 17.4 im Kreistag Vorpommern-Greifswald begrüßt dies und fordert den neuen Landrat Michael Sack und seine Verwaltung auf, endlich aktiv in Sachen Alleenschutz zu werden. „In wenigen Jahrzehnten werden unsere Alleen verschwunden sein, wenn weiterhin diese Pflichtaufgabe vernachlässigt wird. Neue Alleen werden nicht angelegt und bestehende Lücken in Alleen nicht bepflanzt“,so Kristin Wegner, grünes Kreistagsmitglied. Dies geht aus mehreren Kleinen Anfragen an die Kreisverwaltung hervor, die die Fraktion in den letzten fünf Jahren stellte. Demnach belaufen sich die sogenannten Baumschulden, das sind Bäume, die aufgrund von Fällungen nachgepflanzt werden müssen, allein an den Kreisstraßen auf 3525 Bäume. Die Tendenz ist steigend. Eine neue Anfrage zum aktuellen Stand der Baumschulden hat die Fraktion bereits gestellt.

Die Mehrheit des Kreistages hatte sich 2015 für die Erstellung eines Alleenentwicklungskonzeptes ausgesprochen. Umgesetzt wurde dies allerdings bis heute nicht, obwohl das Land dafür Fördergelder aus dem Alleenfonds bereit gestellt hätte. Der Landkreis wollte die Eigenmittel in Höhe von ca. 64.000 € nicht aufbringen. „Wir erwarten, dass spätestens im nächsten Jahr die Fördermittel aus Schwerin abgerufen werden, um ein Alleenschutzkonzept zu erstellen und schließlich neue Alleen anzulegen und alte Alleen zu erhalten“, so Wegner weiter.

Der Landkreis argumentiert immer wieder damit, dass Kreisstraßen bei einer eventuellen Sanierung breiter ausgebaut werden müssen und dann Grunderwerb notwendig sei, wenn entlang der Straße Bäume gepflanzt werden sollen. „Das stimmt so nicht“, argumentiert Waldemar Okon, Fraktionsvorsitzender der Kreistagsfraktion. „Nach einer Landesrichtlinie aus dem Jahr 2015 können Kreisstraßen sehr wohl schmaler ausgebaut werden. Dies spart Kosten und obendrein können links und rechts auch noch Bäume gepflanzt werden. Auch gibt es Flächen, die bereits im Besitz des Landkreises sind und wo sofort gepflanzt werden kann“, so Okon weiter.

"Alleen sind nicht nur ein Wahrzeichen unseres Landes, sondern leisten einen enormen Beitrag zum Arten- und Klimaschutz, binden Feinstaub und verbinden Biotope. Deshalb werden wir den neuen Landrat in die Pflicht nehmen, die Alleen in unserem Landkreis zu erhalten", so Kristin Wegner abschließend.

URL:http://gruene-vorpommern-greifswald.de/aktuelles/news-detail/kategorie/kreisverband-41/article/landrat_in_die_pflicht_nehmen_alleen_erhalten/