Greifswalder Stadtbus: Bequem, ökologisch und digital vernetzt

23.08.21

Die Bürgerschaftsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN freut sich über einen weiteren erfolgreichen Schritt des Greifswalder Verkehrsbetrieb, um dessen Angebot attraktiver zu machen. Seit kurzem sind die Fahrplandaten technisch so veröffentlicht, dass Navigationsanbieter darauf zurückgreifen können. Diese Entwicklung geht auf einen GRÜNEN Antrag in der Greifswalder Bürgerschaft zurück [1].

„Wer beispielsweise die Navigation von Google Maps nutzt, kann seinen Weg innerhalb Greifswalds nun über die Schaltfläche für öffentlich Verkehrsmittel finden und erhält zugleich Informationen, wie zu Fuß die nächste Haltestelle erreicht werden kann. Da auch andere Fahrplandaten, etwa der Deutschen Bahn, für Google lesbar sind, können unkompliziert ganze Verbindungen auch außerhalb Greifswalds mit dem Stadtbus kombiniert werden.“, erklärt Jörg König, Vorsitzender des Mobilitätsausschusses und ergänzt: „Das ist ein großer Fortschritt, denn die Anzahl der Apps, mit denen man den Greifswalder Fahrplan nun durchsuchen kann, steigt. Der Verkehrsbetrieb passt sich so dem Verhalten von Smartphone-Nutzern an und beweist Flexibilität und digitale Kompetenz. Der stetige Ausbau von Digitalen Haltestellentafeln (DFI; Dynamisches Fahrgastinformationssystem)  sowie Vorbereitungen für den digitalen Ticketverkauf sind weitere Bausteine dieser Digitalstrategie, die wir als GRÜNE Fraktion unterstützen.

Der beste Service nützt aber nichts, wenn das Streckennetz und die Taktung nur in den zu engen Vorgaben des Landkreises existieren darf. Darum drängen wir vor allem auch auf Verbesserungen in diesem Bereich.“

[1] https://greifswald.sitzung-mv.de/public/wicket/resource/org.apache.wicket.Application/doc65601.pdf  und https://greifswald.sitzung-mv.de/public/vo020?VOLFDNR=6481&refresh=false

Kategorie

Aktuelles Bürgerschaft Kreisverband