Bedingungsloses Grundeinkommen

07.09.09 von Ulrich Rose

Sie findet am Donnerstag, den 10.September, im AudiMax (in der Rubenowstraße) statt. 

Ab 17 Uhr wird der Film "Grundeinkommen" von Daniel Häni und Enno Schmidt zu sehen sein. Dieser kann auch online kostenlos angesehen werden: http://www.kultkino.ch/kultkino/besonderes/grundeinkommen  

19 Uhr startet dann die Diskussion. Zugesagt haben Susanne Wiest (die Initiatorin der bundesweiten Petition), Anne Klatt (Bündnis90/Die Grünen), Sebastian Jabbusch (Piratenpartei) sowie Vertreter_innen der Linkspartei.

Seit Januar 2008 wird die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens in einem kleinen Dorf in Namibia in die Tat umgesetzt. Das Ziel des "Basic Income Grant", einem Bündnis von Kirchen und Entwicklungshilfeorganisationen, ist es, das Modell für das ganze Land zu übernehmen.

Auch in der BRD ist die Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen entflammt. Ziemlich viele Gründe sprechen dafür, aber auch ebenso viele dagegen.

Ebenso unterschiedlich wie die beteiligten Parteien, Organisationen und Personen (Bündnis 90/Die Grünen, Linkspartei.PDS, verschiedene NGOs und Initiativen, Dieter Althaus von der CDU, Thomas Straubhaar vom Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut, Götz Werner, der Chef der Drogeriekette dm usw.) sind die von ihnen vertretenen Modelle.

Kategorie

Greifswald