27.01.2014

Von: Stefanie Pfeiffer

Letzte Chance für Mitbestimmung der grünen SpitzenkandidatInnen zur Europawahl

Stefanie Pfeiffer

In vier Monaten steht die Europawahl an, aber schon jetzt tut sich so einiges auf der europäischen Bühne. Wie es schon die GRÜNEN zur Bundestagswahl im Vorjahr getan haben, wagen die europäischen grünen Parteien ein demokratisches Großprojekt. Bei den Green Primaries wird darüber abgestimmt, welche zwei Personen den grünen Europa-Wahlkampf und dessen Inhalte nach außen tragen werden.

Bis zum 28.01.2014 ist es möglich abzustimmen. Das Gute dabei ist: Es ist keine Parteimitgliedschaft nötig. Alle ab 16 Jahren dürfen bei der Abstimmung mitmachen. Die grünen Parteien laden daher alle dazu ein ihr Kreuz nicht nur bei der Europawahl im Mai zu machen, sondern schon jetzt bei den Green Primaries abzustimmen.

Die Abstimmung über die europaweiten SpitzenkandidatInnen der Grünen zur Europawahl im Mai geht nun in die Schlussphase. Noch bis Dienstag, 28. Januar, 18 Uhr, können grüne Mitglieder und SympathisantInnen über das Spitzenduo abstimmen, das die europaweite Wahlkampagne der europäischen Grünen anführen soll.

Zur Wahl stehen Rebecca Harms, Ska Keller (beide Deutschland), Monica Frassoni (Italien) und José Bové (Frankreich). Die Abstimmung ist online über www.greenprimary.de möglich.

URL:https://gruene-vorpommern-greifswald.de/aktuelles/news-detail/article/letzte_chance_fuer_mitbestimmung_der_gruenen_spitzenkandidatinnen_zur_europawahl/