Aktuelles

22.03.2021

Greifswalder Grüne: Konflikt zwischen Tierrettung und Behörden muss geschlichtet werden

Die Greifswalder Tierrettung hat in einem Facebook Post ihrem Ärger über Konflikte mit dem Ordnungsamt der Stadt Greifswald sowie Behörden des Landkreises Vorpommern-Greifswald Luft gemacht. Dazu erklärt Alexander Krüger, Fraktionsvorsitzender der Bü...

Mehr»

18.03.2021

Kreis meldet seit Wochen zu geringe Corona-Inzidenz ans LaGuS

Hannes Damm, Mitglied des Kreisvorstandes und Kandidat zur Landtagswahl:

„Bis Mitte Februar waren die Zahlen, die der Landkreis dem LAGuS meldete mit der Datenbank des Robert-Koch-Institutes identisch. Doch seit der Diskussion um die hohen Zahlen in Vorpommern-Greifswald Mitte Februar weichen die Daten des LaGuS plötzlich systematisch nach unten ab. Die Abweichung beträgt im Mittel knapp ein Viertel - wodurch die Inzidenz etwa 26 Fälle unter dem RKI Wert liegt. Immerhin war der Kreis so mit einer scheinbaren Inzidenz unter 150 bereits seit dem 23.02. kein Hoch-Risikogebiet mehr und seit dem 06.03. wurde die für weitere Öffnungsschritte so wichtige 100er Inzidenz unterboten. Das plötzliche Auftreten der Abweichungen in dieser sich dann fortsetzenden Kontinuität, ist nur durch eine veränderte „Strategie“ zur Datenerfassung zu erklären. Ein Versehen ist ausgeschlossen.“ [Weiterlesen per Klick auf Titel]

Mehr»

15.03.2021

Die dritte Corona-Welle muss frühzeitig gebrochen werden - was hat Landrat Sack aus der letzten Welle gelernt?

Ausgehend vom bundesdeutschen Infektionsgeschehen der letzten Wochen und der sich durchsetzenden britischen Mutation B1.1.7 prognostizierte das Robert-Koch-Institut, dass bereits in einem Monat Inzidenzen von 350 pro 100.000 erreicht werden. Während für Mecklenburg-Vorpommern die Inzidenz mit 63 noch unterhalb des Bundesdurchschnitts liegt, übertreffen die Fallzahlen mit im Kreis Vorpommern-Greifswald diesen mit 99 bereits heute deutlich. Daher legt Hannes Damm, Kreisvorstand von Bündnis 90/Die Grünen und Kandidat zur Landtagswahl Landrat Michael Sack nahe, diesmal vorausschauend und konsequent zu handeln:

 

„Die aktuellen Öffnungsschritte im Landkreis kommen zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Gerade in den Schulen, bei Pädagog:innen, Schüler:innen und Eltern, steigen die Zahlen bereits besorgniserregend. Die Rückkehr zum Regelbetrieb wird diese Dynamik weiter verschärfen und stellt damit eine echte Bedrohung für unser Gesundheitssystem dar. [Weiterlesen per Klick auf Titel]

Mehr»

URL:https://gruene-vorpommern-greifswald.de/aktuelles/browse/1/kategorie/kreisverband-41/article/kreistagsfraktion_unterstuetzt_landesweites_schuelerticket/